2013/09/30

DJI Phantom mit Futaba T14SG/R7008SB

Vor einiger Zeit kam ich auf die gloreiche Idee, den mit meinem DJI Phantom mitgelieferten, aber doch recht einfachen originalen Sender samt des originalen Empfängers gegen ein funktional wesentlich höherwertiges Paar aus Sender und Empfänger auszutauschen. Meine Wahl fiel hierbei auf den Futaba Handsender T14SG und den passenden Empfänger R7008SB, samt Telemetriefunktion.

Die Details des Umbaus des DJI Phantoms und die dazu passende Programmierung (die eigentlich ja eine Parametrierung ist) des Senders T14SG lässt sich anhand einer Reihe von Artikeln nachvollziehen und nachmachen:
Und als Referenzkärtla:
  • die angepasste Schalterbelegung des T14SG, wenn man wie in den Artikeln oben beschrieben, seinen Sender entsprechend programmiert (oder vielmehr parametriert) hat.
Daneben gibt es noch einige weitere Artikel rund um die Themen Phantom und T14SG:

2013/09/29

T14SG Telemetrie: Warnschwelle für die Flugbatterie am Sender einstellen

Die Telemetrie-Funktion bei der Spannung des Flugakkus ist schon eine feine Sache: man sieht auf seinem Sender, was im Phantom so in etwa los ist. Heute richten wir uns noch den Sender T14SG so ein, dass er rüttelt und piepst, wenn die Flugbatterie zur Neige geht.

2013/09/22

Videobearbeitung mit Hero 3 Videomaterial (unter Wasser)

Als Einstieg habe ich in einem vorangegangenen Beitrag gezeigt, wie man überhaupt Protune-Videomaterial von einer GoPro HD Hero 3 mit Kdenlive bearbeitet. Dabei haben wir uns erst einmal mit Videomaterial begnügt, dass über Wasser gedreht wurde.

In diesem Beitrag machen wir uns nun daran, solches Videomaterial zu bearbeiten, dass unter Wasser aufgenommen wurde. Viel Spaß beim Lesen und selber (Nach-) Machen!

2013/09/20

T14SG für's Phantom einrichten: feinfühlige Steuerknüppel

Als ich ursprünglich den Futaba-Handsender T14SG für mein Phantom einrichtete, hatte ich einen zuschaltbaren Mischer programmiert, um damit die Drehung des Quadcopters beim Filmen feinfühliger steuern zu können.

Nun gehört es aber bei jedem etwas besseren Sender inzwischen zum Pflichtprogramm, dass man direkt und ohne Umweg über einen Mischer bequem einstellen kann, wie weit ein Steuerknüppel ausgelenkt werden muss, um einen bestimmten Steuerwert zu erzielen. Zeit also für ein Update!

2013/09/16

Kdenlive Effekt: Protune Tonwertkorrektur

Im Artikel Videobearbeitung mit Hero 3 Videomaterial (über Wasser) habe ich beschrieben, wie man sich in Kdenlive eine Tonwertkurve erstellt, die die Kompression der Tonwerte in einem mit Protune gedrehten Hero 3 Video wieder rückgängig macht.

Man kann diese Tonwertkurve auch ganz schnell und einfach direkt als Kdenlive-Effekt einmalig in einer Datei hinterlegen. Damit steht sie dann in der Rubrik Benutzerdefiniert (beziehungsweise Custom) der Effektliste stets zu Diensten.

2013/09/15

Videobearbeitung mit Hero 3 Videomaterial (Über Wasser)

Heute erkläre ich nun, wie man Videomaterial aus einer GoPro HD Hero 3 Black Edition (oder auch Silver Edition) Kamera verarbeitet, das in der Betriebsart Protune und mit ausgeschaltetem Weißabgleich gefilmt wurde. Damit besser zu verstehen ist, was dabei wirklich geschieht, erkläre ich die einzelnen Schritte anhand des Videoschnittprogramms Kdenlive.

Aber keine Angst, da ich hierbei auf irgendwelche speziellen magischen Helferlein verzichte, ist mein Vorgehen auch direkt auf jede halbwegs anständige andere Schnittsoftware übertragbar, sofern dem Anwender dort die entsprechende Kontrolle zugestanden wird.

2013/09/14

Videoschnitt von GoPro Protune Videomaterial

Nachbearbeitetes Protune-Videomaterial in Kdenlive.
Kennt ihr diese Fragen: wie nutze ich meine GoPro HD Hero 3 Black Edition oder Silver Edition für das Filmen unter Wasser und wie vermeide ich dabei unansehnliche Farbstiche? Wie kann ich das Videomaterial weiter verarbeiten?

Dazu werde ich zukünftig den einen oder anderen Artikel in loser Folge schreiben und dazu euch in meine Trickkiste schauen lassen. Viel Spaß!

Allerdings erhebe ich hier gar nicht erst den Anspruch, dass das professionelle Tricks sind. Ganz im Gegenteil, ich bin ein übler Amateur und werde wahrscheinlich immer einer bleiben. Aber vielleicht nimmt der eine oder andere meine Anregungen auf und kann mir im Gegenzug Verbesserungen und bessere Tricks verraten. Ich freue mich schon darauf!

Wer mit Kdenlive arbeitet, sollte zunächst einmal den Artikel Effektive Videobearbeitung von 2.7K-Videomaterial in Kdenlive lesen. Dort erkläre ich, wie man sich ein geeignetes Kodierprofil für Proxy-Clips anlegt. Damit geht dann später die Arbeit in Kdenlive im Normalfall ohne großes Ruckeln über die Büne.

Ansonsten macht der Artikel über die Hero 3 Praxis über & unter Wasser den eigentlichen Auftakt: was ist dieses Protune und wie vermeide ich Farbstiche (und muss dafür manuell nacharbeiten)?

Weiter geht es dann mit der Videobearbeitung mit Hero 3 Videomaterial (über Wasser).Ich erkläre, wie man die Tonwerte von Protune-Material so entzerrt, dass wieder ein ansehnliches Bild entsteht. Außerdem zeige ich, wie man die Farbsättigung anhebt und das Videobild leicht nachschärft, um so einen besseren und lebendigeren Eindruck zu erreichen. Wenn ihr die Tonwertkurve zum Entzerren gleich als Effekt in Kdenlive hinterlegen wollt, dann schaut euch doch den Artikel Kdenlive Effekt: Protune Tonwertkorrektur an.

Mit diesem Rüstzeug bewaffnet, begeben wir uns dann unter Wasser: Videobearbeitung mit Hero 3 Videomaterial unter Wasser.

Hero 3 Praxis über & unter Wasser

GoPros HD Hero 3 Kameras sind wahrlich beliebt. Insbesondere die technisch jüngste Black Edition der drei Hero 3 Schwestern ist ein Zauberwürfel, der trotz seiner geringen Baugröße erstaunliche Bilder über und unter Wasser aufzunehmen vermag.

Nur, was soll man denn nun an der Hero 3 Black Edition genau einstellen und wie verarbeitet man das Videomaterial dann überhaupt?

Horka-Werbellin: eine kleine Tauchreise durch den Osten

Marco vom Tauchrevier Deutschland hatte mit seinen schönen Bildern aus Seen rund um Berlin schon länger mein Interesse geweckt. Und so ergab sich vor ein paar Wochen für mich die Gelegenheit, eine kleine Reise vom Steinbruchsee Horka bis zum Werbellinsee zu unternehmen. Natürlich gibt es noch etliche weitere schöne Tauchgewässer mehr in der Region, dies ist nur ein Anfang. Es hat mir viel Spaß gemacht, Landschaft, Leute und Seen einfach einmal so kennen zu lernen. Viel Spaß!

Erster Unterwasser-Radler mit Vollmaske?

Als ob Radfahren unter Wasser nicht schon schräg genug wäre. Trotzdem konnte ich mir es nicht verkneifen, noch etwas draufzusetzen: unter Wasser Radfahren mit Vollgesichtsmaske. Das ist sozusagen mein persönlicher, inoffizieller Rekord. Wahrscheinlich bin ich der erste Mensch der das in dieser Kombination durchzieht... Daher dazu noch ein kleines eigenständiges Video. Viel Spaß!

2013/09/09

SanDisk Extreme Unauffällig

Inzwischen konnte ich die SanDisk microSDs vom Typ 32GB Extreme sowohl im Quadcopter als auch unter Wasser ersten realen Anwendungen unterziehen. Die Karten haben hierbei unauffällig und problemlos ihren Dienst versehen. Jetzt steht noch der normale Gebrauch über ein halbes Jahr und länger an. Nachdem die Schreibperformance nicht mehr knapp auf Kante genäht ist, sollten hier aber hoffentlich keine bösen Überraschungen lauern.

2013/09/08

Weltrekorde beim Unterwasserradeln in Zirndorf

Nun ist auch das Video zu den beiden gestrigen Weltrekorden beim Unterwasser-Radeln im Bibert Bad Zirndorf fertig. Viel Spaß damit!

Weltrekordtag Unterwasserrennen 7.9.2013

Gestern sind zwei Weltrekorde im Bibert Bad in Zirndorf bei Nürnbürg/Fürth gefallen...

2013/09/05

Testflug mit dem Zenmuse H3-2D

Filmen mit dem Kamera-Gimbal Marke Zenmuse H3-2D ist einfach ein Hochgenuss! Einen ersten Eindruck von der Bildqualität gibt's deshalb natürlich hier gleich auch. Sozusagen der Lohn des doch etwas aufwändigen Umbaus. Angesichts des absolut ruhigen Bilds ein exzellenter Lohn.

Zenmuse H3-2D Gimbal am Phantom


Unscheinbare Lieferung: da ist tolle Technik drin!
Auf zu einer neuen Runde Modellbau für Nicht-Modellbauer: es klingelt an der Tür ... und ein netter Paketlieferant drückt mir Arbeit in Form eines Päckchens in die Hand. Allerdings erfreuliche und schon erwartete Arbeit.

Der Inhalt des Päckchens: der lang erwartete Kamera-Gimbal DJI Zenmuse H3-2D, damit endlich auch ich superruhige Videos mit meinem Phantom Quadcopter filmen kann.

Also machte ich mich gespannt zu einer neuen Bastelrunde an meiner fliegenden Baustelle auf, der ursprünglich mal praktisch-fertig-zum-Fliegen geliefert worden war...

2013/09/04

Mehr Heldenspeicher: Samsung PRO 32GB

Zur Abwechselung probiere ich neben den rot-goldenen microSDs einmal die kleinen Schwarzen aus dem Hause Samsung aus: microSDHC 32GB PRO (Typ MB-MGBGB). Was bekommt man da denn so für sein teures Geld...?

2013/09/03

Großbildjäger


Axel auf Pirsch im Plansee. (T/AT)
Wie sagt der Ami so schön: big is beautiful. Also her mit der Makro-Makrolinse und dann immer feste draufhalten. Natürlich wahrt unser neuestes Brevet die Relationen. Schließlich kann man Großbildjäger nur mit der richtigen, also unserer Ausbildung.

PS: Diese Aufnahme geht auf mein Konto; enstanden ist sie bei schönen Tauchgängen im Plansee, Tirol, Österreich.

2013/09/02

Ersatz-Superlativ: jetzt kommen Extremisten

Eine neue Runde in der womöglich endlosen Geschichte von Klasse-10 microSD-Karten aus dem Hause SanDisk. Die bisherige Ultra-Serie war ein ziemlicher Underperformer in der Causa HD Hero 3, der die bei GoPros Marke Hero 3 Black Edition erforderliche Schreibdatenrate im Betrieb mit Protune nicht erfüllen konnte. Nun schickt das SanDisk-Marketing seine Extremisten als Ersatz-Superlativ ins Rennen. Nachdem einer meiner Händler mir meine Ultra microSDs nur auf Ultras aufrüsten wollte, habe ich zähneknirschend dem Experiment zugestimmt...